NMT-Geschäfsführerin Ilona Tetzlaff freut sich darauf, die App Lokalio ein halbes Jahr lang in Nordenham zu testen. Sie hofft, dass viele Geschäfte mitmachen.

NMT-Geschäfsführerin Ilona Tetzlaff freut sich darauf, die App Lokalio ein halbes Jahr lang in Nordenham zu testen. Sie hofft, dass viele Geschäfte mitmachen.

Foto: Nobel

Wesermarsch

Nordenham wird Test-Stadt für die neue App Lokalio

Von Laura Nobel
15. Oktober 2018 // 15:30

Nordenham wird Musterstadt: Im November soll ein halbjähriger Testlauf für eine neue App starten. Mit Lokalio können Kunden über ihr Smartphone mit ihren Händlern vor Ort in Kontakt treten und Produktanfragen stellen. Auch Hinweise auf Veranstaltungen und Rabatt-Aktionen sollen die Lokalio-Nutzer über die App bekommen.

Der Kunde fotografiert sein Wunsch-Produkt

Die App funktioniert so: Sieht der Kunde ein Produkt, das er haben möchte - ganz egal ob in einem anderen Laden, im Internet oder in einer Zeitschrift - fotografiert er es mit seinem Smartphone ab. Über Lokalio sendet er das Foto an die Geschäfte vor Ort, die dieses Produkt haben könnten - die Läden kann er in einem Branchenverzeichnis auswählen. Die Geschäfte erhalten dann eine Mail mit dem Foto und können dem Kunden mitteilen, ob das Produkt verfügbar ist, ob sie es bestellen können oder ob sie Alternativen anbieten können.

Geschäfte können sich bis Ende der Woche anmelden

Auch Tischreservierungen in Restaurants oder das Übermitteln von Rezepten an die Apotheke sind mit der App möglich. Noch bis zum Ende der Woche können sich Nordenhamer Geschäfte bei Nordenham Marketing und Touristik (NMT) anmelden, die gern bei der kostenlosen Lokalio-Testphase mitmachen möchten. Nordenham ist die erste Stadt, die Lokalio ausprobiert. Die App stammt von einem Unternehmer aus Oldenburg.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

756 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger