Viola Buller darf ihr Modegeschäft frühestens am 8. März wieder aufmachen. Dieses Datum hält sie aber für unrealistisch.

Viola Buller darf ihr Modegeschäft frühestens am 8. März wieder aufmachen. Dieses Datum hält sie aber für unrealistisch.

Foto: Mihajlov

Wesermarsch

Nordenhamer Einzelhändlerin kritisiert Umgang mit Textilbranche

16. Februar 2021 // 18:30

Viola Buller ist sauer. Die Inhaberin des gleichnamigen Modegeschäfts in der Nordenhamer Marktpassage ärgert sich maßlos über den Umgang der Politik mit dem Einzelhandel.

Was sie vor allem stört, sei die Ungleichbehandlung der Branchen. Gastronomen bekämen Wirtschaftshilfen, der Großteil des Einzelhandels nur Überbrückungshilfen.

Ärger über Mehrwertsteuer-Regelung

Ungerecht findet Viola Buller auch die Regelungen zur Steuer. Die auf sieben Prozent gesenkte Mehrwertsteuer für Speisen in der Gastronomie wurde bis Ende Dezember 2022 verlängert. Für die Einzelhändler galt die Verringerung von 19 auf 16 Prozent nur von Juli 2020 bis Dezember 2020.

Welche Probleme die Geschäftsfrau noch sieht, lest ihr am Mittwoch in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
895 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger