Die Nordenhamer Männermannschaft (weiße Trikots) kämpft um den Klassenerhalt in der Regionsliga. Sie belegt in der zweittiefsten Klasse einen Abstiegsplatz.

Die Nordenhamer Männermannschaft (weiße Trikots) kämpft um den Klassenerhalt in der Regionsliga. Sie belegt in der zweittiefsten Klasse einen Abstiegsplatz.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Nordenhamer Handballer kämpfen gegen Mitgliederschwund

Von Nikola Mihajlov
2. April 2019 // 16:30

Der Boom ist ausgeblieben: Das gute Abschneiden der Männer-Nationalmannschaft bei der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark im Januar brachte für die HSG Blexer TB/SV Nordenham nicht den erhofften Aufschwung. Die Spielgemeinschaft kämpft nach wie vor gegen den Mitgliederschwund.

Mit Butjadinger Vereinen kooperieren

Manfred Neumann, stellvertretender Vorsitzender und Vorstand für Sport- und Organisationsentwicklung des Kreissportbundes Wesermarsch, regte an, dass sich die Vereine aus dem Kreis in der Jugendarbeit zusammenschließen könnten. Die Nordenhamer sollten sich im Umland, vor allem in Butjadingen, umsehen, ob es dort noch Handball-Interessierte gibt. Es gab Zeiten, in denen sowohl der TuS Tossens als auch der TV Stollhamm im Handball aktiv waren.

Ältere Jugendmannschaften nicht vorhanden

Zurzeit verfügt die HSG über zwei Männermannschaften in der tiefsten und zweitniedrigsten Liga. Das Frauenteam schaffte immerhin den Aufstieg in die Regionsoberliga. Eine A-, B-, C- und D-Jugend kann die HSG im Moment nicht aufbieten.
Was es Wichtiges auf der Jahreshauptversammlung der HSG gegeben hat, lest ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1427 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger