Viele Tische sind zwar leer, weil sie frei bleiben müssen, aber die Leute gehen wieder mehr essen.

Viele Tische sind zwar leer, weil sie frei bleiben müssen, aber die Leute gehen wieder mehr essen.

Foto: Florian Zinn

Wesermarsch

Nordenhamer Restaurants haben mit Corona zu kämpfen

12. August 2020 // 18:25

Inzwischen sind Restaurants, Cafés und Hotels zwar wieder geöffnet, doch zahlreiche Betreiber bangen wegen der Corona-Krise weiter um ihre Existenz.

Lage in Nordenham besser

Etwa 60 Prozent der Betreiber von Gaststätten und Hotels in Deutschland kämpfen ums Überleben, wie eine Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) verrät. In Nordenham ist die Lage besser.

Viele haben noch zu kämpfen

Meldungen über Restaurants, die wegen des Coronavirus schließen müssen, gibt es noch nicht. Viele Restaurants haben aber trotzdem zu kämpfen. Die kommenden Wochen seien für viele entscheidend.

Welche Beobachtungen die Vorsitzende des DEHOGA-Kreisverbands Landkreis Wesermarsch macht, was Gastronomen sagen und ob sich die Krise auch auf das Trinkgeld auswirkt, lest ihr am Donnerstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1558 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger