Der Mann sieht sich in dem Fall als Opfer.

Der Mann sieht sich in dem Fall als Opfer.

Foto: Symbolfoto: Reinhardt/dpa

Wesermarsch

Oldenburg: Berufungsverhandlung gegen Nordenhamer gestartet

Von nord24
31. Januar 2020 // 16:38

Am Landgericht Oldenburg hat heute eine Berufungsverhandlung gegen einen Mann aus Nordenham begonnen. Weil er seine Ehefrau mit einem Gürtel geschlagen und mit dem Tod bedroht haben soll, hatte das Amtsgericht in Nordenham den 57-Jährigen zu sechseinhalb Monaten auf Bewährung verurteilt. Dagegen wehrt der Mann sich nun, denn er sieht sich in dem Fall nicht als Täter, sondern als Opfer. Den ausführlichen Bericht zum Prozessauftakt in Oldenburg lest Ihr am Sonnabend in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1929 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger