Silverio de Luca nannte sich als Diskjockey Rio. Er tourte als einer der ersten professionellen DJs durch Deutschland. Seine „Music in another dimension“ kam beim Publikum im Apollo bestens an.

Silverio de Luca nannte sich als Diskjockey Rio. Er tourte als einer der ersten professionellen DJs durch Deutschland. Seine „Music in another dimension“ kam beim Publikum im Apollo bestens an.

Foto: de Luca

Wesermarsch

Parties in den 70ern: Tanzen bis der letzte Bus fährt

10. Juli 2020 // 16:01

Wer sicher sein wollte, reingelassen zu werden, musste pünktlich sein. Abends um acht ging es los in den Nordenhamer Discos. Und dann wurde getanzt, bis der letzte Bus fuhr. So war das in den 70er Jahren. Norbert und Klaus Günter Bitter erinnern sich lebhaft.

Große Auswahl an Discos

Die beiden Brüder waren gern in Discos unterwegs. Und da gab es in Nordenham eine große Auswahl an kleinen Läden. Die Herzen der Bitter-Brüder schlugen vor allem für das Apollo. Aber es gab noch viele weitere: das Café Europa und das Whisky à gogo zum Beispiel.

Um 23.20 Uhr mit dem Bus nach Hause

Die Bitter-Brüder kamen aus Blexen und in der Regel mit dem Bus in die Stadt. „Der fuhr um 19 Uhr in Blexen los und den musste man auch nehmen, um noch reinzukommen“, betont Klaus Günter Bitter. „Um 20 Uhr war es schon proppenvoll.“ Mit dem letzten Bus ging es dann zurück nach Blexen, unter der Woche um 22.20 Uhr ab Bahnhof, am Wochenende um 23.20 Uhr.

Was den Bitter-Brüdern während der Disco-Hochphase in Nordenham besonders in Erinnerung geblieben ist, lest ihr am Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1319 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger