Marco Kuck (schwarzes Shirt in der Mitte) ist beim TSV Abbehausen zurückgetreten.

Marco Kuck (schwarzes Shirt in der Mitte) ist beim TSV Abbehausen zurückgetreten.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Paukenschlag beim TSV Abbehausen: Kuck tritt zurück

Von nord24
17. Oktober 2017 // 12:25

Nach der 0:6-Niederlage beim SV Baris Delmenhorst hat Marco Kuck am Montagabend seinen Rücktritt als Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Abbehausen erklärt. Die Grün-Gelben haben nach neun Spielen erst acht Punkte auf dem Konto. 

46 Punkte in der ersten Saison

Kuck trat zur Saison 2016/2017 sein Amt an. In seiner ersten Spielzeit holte er mit Abbehausen 46 Punkte, was Platz 7 in der Endabrechnung bedeutete.

Interne Lösung für das Kellerduell

Wer neuer Coach bei den Grün-Gelben wird, steht noch nicht fest. Zunächst bedient sich der TSV einer internen Lösung. Co-Trainer Raoul Kasper, Harald Renken und Christoph Reiprich übernehmen kurzfristig. Sie stehen am Sonntag gegen den SV Eintracht Wiefelstede an der Seitenlinie. Die Ammerländer sind Drittletzter, Abbehausen Viertletzter.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

346 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger