Wer so etwas schon einmal gesehen hat, vergisst die Erfahrung nicht – und wird das Fernweh nicht mehr los. So ist es auch für Phil Pankrath.

Wer so etwas schon einmal gesehen hat, vergisst die Erfahrung nicht – und wird das Fernweh nicht mehr los. So ist es auch für Phil Pankrath.

Foto: Pankrath

Wesermarsch

Phil Pankrath aus Rodenkirchen plant seine zweite Weltreise

Von Laura Reiners
14. Februar 2021 // 18:58

Wie ist es eigentlich, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten? Wie leben die Menschen auf der anderen Seite der Erdkugel?

Im April soll‘s losgehen

Diese und viele weitere Fragen beschäftigen den 23-jährigen Phil Marvin Pankrath aus Rodenkirchen. Er will ihnen vor Ort auf den Grund gehen. Deshalb plant er nach 2019 nun seine zweite Weltreise. Seinen Job hat er schon gekündigt. In Bali will er seine Weltreise behinnen. Doch er bleibt flexibel. Entscheidend ist, was Corona zulässt.

Phils Geschichte lest ihr auf www.norderlesen.de und am Montag in der Kreiszeitung

Phil Pankrath will spätestens Ende April wieder hinaus in die Welt.

Phil Pankrath will spätestens Ende April wieder hinaus in die Welt.

Foto: Pankrath

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
754 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger