Die Polizei hat in Brake am Samstag eine Zusammenkunft von 16 Personen aufgelöst.

Die Polizei hat in Brake am Samstag eine Zusammenkunft von 16 Personen aufgelöst.

Foto: picture alliance / dpa

Wesermarsch

Polizei löst Zusammenkunft in Brake auf

Autor
Von nord24
25. April 2021 // 14:50

Am Samstag um 16.30 Uhr wurde die Polizei auf eine Gartenparty in Brake an der Klaus-Müller-Straße hingewiesen. Vor Ort trafen die Beamten 16 Personen aus verschiedenen Haushalten an.

Die Personen gaben an, dass es sich um eine familiäre Trauerfeier handeln würde, da ein Familienmitglied vor einigen Wochen an Corona verstorben sei.

Für die Zusammenkunft gab es laut Polizei weder eine Anmeldung als Trauerfeier beim Landkreis Wesermarsch, noch gab es ein Hygienekonzept für das Zusammentreffen.

Zudem wurden keine Mund-Nasen-Bedeckungen getragen und auch der Mindestabstand wurde nicht eingehalten. Es handelte sich laut Polizei somit um eine unerlaubte Zusammenkunft im Sinne der aktuell gültigen Corona-Verordnung. Die Feierlichkeit wurde aufgelöst und es wurde gegen alle Teilnehmer ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
400 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger