Bjarne Mädel führt bei „Sörensen hat Angst“ Regie und spielt auch die Titelrolle, einen Polizisten mit Angststörungen.

Bjarne Mädel führt bei „Sörensen hat Angst“ Regie und spielt auch die Titelrolle, einen Polizisten mit Angststörungen.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch
Bremerhaven

Film von Bjarne Mädel feiert Premiere

8. September 2020 // 13:52

Der Film „Sörensen hat Angst“, für den auch Szenen in Bremerhaven und Butjadingen gedreht wurden, wird auf dem Hamburger Filmfest gezeigt.

Auf der Kinoleinwand zu sehen

Gedreht wurde er im Frühjahr zwar als TV-Film, aber nun wurde bekannt, dass er zunächst auf der Kinoleinwand gezeigt wird – und zwar beim Hamburger Filmfest.

„Sörensen hat Angst“ soll am 25. September um 19.15 Uhr im Cinemaxx Dammtor in Hamburg vor Publikum gezeigt werden.

Auch in Varel und Bremerhaven gedreht

Einen Ausstrahlungstermin im ARD-Fernsehen – vermutlich an einem Mittwoch im Jahr 2021 – gibt es noch nicht. Butjadingen gehörte ebenso wie Varel und Bremerhaven zu den Drehorten im Februar und März dieses Jahres. Bjarne Mädel spielt die Titelrolle und ist zugleich Regisseur.

„Glücksfall für die Produktion“

Butjadingen sei ein Glücksfall für die Produktion gewesen, wie Bjarne Mädel während der Dreharbeiten gegenüber unserer Redaktion erwähnte. Hier hatte ein sogenannter Location-Scout exakt das Haus gefunden, das für den TV-Krimi benötigt wurde: eine alte Bauernkate in Burhave, die in dem Film zum Wohnhaus der Hauptfigur Sörensen wird.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1257 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger