Hilfe in Coronazeiten: Thomas Schröder, Leiter der Musikschule, und Doris Ammermann, Vorsitzende des Vereins Refugium, freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Hilfe in Coronazeiten: Thomas Schröder, Leiter der Musikschule, und Doris Ammermann, Vorsitzende des Vereins Refugium, freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Foto: Evelyne Wurm

Wesermarsch

Refugium hilft Musikschule Wesermarsch

20. September 2020 // 14:30

Die Corona-Krise hat die Musikschule Wesermarsch arg gebeutelt. Nicht nur finanziell. Um Unterricht besonders für Blasinstrumente und Gesang anbieten zu können und Proben für Ensembles zu ermöglichen, hat die Musikschule Räume gesucht.

Nun bekommt sie Hilfe vom Refugium Wesermarsch: In Brake kann sie dessen Räume an der Grünen Straße nutzen. Musikschulleiter Thomas Schröder hatte Menschen in der Wesermarsch gebeten, der von Raumknappheit betroffenen Musikschule zu helfen.

Wie die Kooperation zwischen Refugium und Musikschule aussieht, lest ihr am Montag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
412 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger