Damit die Lastwagen, die ins Rehau-Werk wollen, in Zukunft angemessen abgestellt werden können, lässt das Unternehmen vor dem Eingangstor das Gelände neu anlegen.

Damit die Lastwagen, die ins Rehau-Werk wollen, in Zukunft angemessen abgestellt werden können, lässt das Unternehmen vor dem Eingangstor das Gelände neu anlegen.

Foto: Reim

Wesermarsch

Rehau Brake ist eng verbunden mit Mercedes-Benz

18. Februar 2021 // 19:30

Thomas Theuss ist zufrieden. Er kam im vergangenen Jahr als Leiter des Braker Rehau-Werks von einer Firma in Hessen an die Unterweser.

Brake ist wichtiger Standort

„Brake ist ein sehr wichtiger Standort, den Rehau weiter entwickeln will“, sagt er. Im März und April 2020 hatte es im Werk quasi einen Stillstand aufgrund der Corona-Pandemie gegeben. Rehau fuhr Kurzarbeit, Mitarbeiter gingen in den Vorruhestand, befristete Verträge wurden nicht verlängert. Inzwischen wächst die Zahl der Mitarbeiter wieder und es gibt viel zu tun, vor allem für die C-Klasse und den GLC von Mercedes-Benz.

Wie viele Menschen im Braker Werk arbeiten und in welchen Berufen ausgebildet wird, steht am Freitag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1044 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger