Die klassischen Spring- und Dressurprüfungen durften beim 43. Nordenhamer Reitturnier in Blexen natürlich nicht fehlen.

Die klassischen Spring- und Dressurprüfungen durften beim 43. Nordenhamer Reitturnier in Blexen natürlich nicht fehlen.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Reitturnier in Blexen stellt alle zufrieden

Von Nikola Mihajlov
7. Juli 2019 // 17:50

Versuch geglückt. Die neuen Prüfungen beim 43. Nordenhamer Reitturnier in Blexen sind hervorragend angekommen. Die von der Turniergemeinschaft Weser-West am Samstag und Sonntag ausgerichtete Veranstaltung stellte Reiter, Zuschauer und den Veranstalter zufrieden.

Sieben neue Prüfungen im Programm

348 Pferde und 243 Reiter beziehungsweise Reiterinnen tummelten sich an den beiden Tagen auf dem Gelände an der Papenkuhle. Der vor zwölf Jahren eigens für den Fortbestand des Turniers gegründet Verein hatte ganze Arbeit geleistet. Er wartete in diesem Jahr mit zahlreichen Neuerungen auf. Insgesamt sieben noch nicht dagewesene Prüfungen sind ins Programm genommen worden.

Viele Geschicklichkeits-Wettbewerbe

Premiere feierten in diesem Jahr die Allround-Wettbewerbe Präzisions- beziehungsweise Aktionsparcours, Führzügel-Geschicklichkeit, die Springprüfungen mit Idealzeit (Klasse A*) und steigenden Anforderungen (Klasse A**), Springreiten über Naturhindernisse sowie der Wettbewerb Von Punkt zu Punkt.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Bald sind Sommerferien - und das in Corona-Zeiten!!! Fahrt ihr weg? Bleibt ihr daheim?

158 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger