Von rechts kommen die Kinder aus der Schule, konnten bis gestern Mittag jedoch nicht die Ampel nutzen und über den Marktplatz fahren, da dort die Tiere des Zirkus ruhten. Bei Veranstaltungen kommt es zum Ärger der Rodenkircher immer wieder zu diesem Problem.

Von rechts kommen die Kinder aus der Schule, konnten bis gestern Mittag jedoch nicht die Ampel nutzen und über den Marktplatz fahren, da dort die Tiere des Zirkus ruhten. Bei Veranstaltungen kommt es zum Ärger der Rodenkircher immer wieder zu diesem Problem.

Foto: Knupp

Wesermarsch

Rodenkirchen: Eltern sorgen sich um Sicherheit ihrer Kinder

Von Mareike Scheer
12. Juni 2019 // 15:30

Durch die Aufbauten eines Circus auf dem Marktplatz Rodenkirchen fällt für Schüler die Benutzung einer wichtigen Ampel auf dem Schulweg weg. Nicht das erste Mal bei einer Veranstaltung auf dem Marktplatz. Vor allem Eltern sorgen sich um die Sicherheit ihrer Kinder.

Ärger in den sozialen Netzwerken

Die Rodenkircher fordern die Verantwortlichen in den sozialen Medien auf, die Missstände abzustellen, bevor sich eines ihrer Kinder schwerer verletzt. „In dieser Form war der Aufbau nicht vorgegeben, der Weg sollte für die Kinder frei bleiben“, erklärt Bürgermeister Klaus Rübesamen.

Marktplatz wieder befahrbar

Der Bürgermeister setzte sogleich das Ordnungsamt an, um die Gegebenheiten zu ändern. Noch am Mittwochmittag wurden die Zäune zurückgebaut, sodass die Ampel frei bleibt und ein Weg nach rechts und links über den Marktplatz befahrbar ist.
Warum in Rodenkirchen dennoch längst nicht alle (Verkehrs-)Probleme vom Tisch sind, lest ihr am Donnerstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

114 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger