Der Rodenkircher Markt benötigt viel Strom. Doch die Marktelektrik befindet sich laut Gutachten in keinem guten Zustand. Die Gemeinde wird handeln müssen.

Der Rodenkircher Markt benötigt viel Strom. Doch die Marktelektrik befindet sich laut Gutachten in keinem guten Zustand. Die Gemeinde wird handeln müssen.

Foto: Uwe Stratmann

Wesermarsch

Rodenkirchen: Marktelektrik wird zum Sorgenkind

18. März 2021 // 16:30

Da könnte ein dicker Brocken auf die Kasse der Gemeinde Stadland zukommen – und zwar in Sachen Elektrik für den Rodenkircher Markt.

Ein Gutachter hatte Mängel bei Verteilerschränken und Leitungen festgestellt. Die Mitglieder des Marktausschusse zeigten sich erschreckt über das hohe Ausmaß. Sie wünschen, Alternativen zu einer Neuanschaffung zu prüfen, die kostengünstiger als eine Neuanschaffung sind und zugleich den Sicherheitsregeln entsprechen. Der Marktausschuss kam überein, erst den Gutachter, der in der Sitzung am Mittwoch nicht anwesend war, zu hören. Am 14. April findet die nächste Sitzung statt, dann kommt das Thema erneut auf die Tagesordnung.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
494 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger