S

Roy Horn war ein weltweit gefeierter Meister der Illusion. Er stammt gebürtig aus Nordenham, dort soll er nun endlich gewürdigt werden. Carsten Seyfarth, Bürgermeister der Unterweserstadt, hat das Thema zur Chefsache erklärt.

Foto: Stinnes Marketing/dpa

Wesermarsch

Roy soll in Nordenham sichtbarer werden

23. März 2021 // 13:05

Nun also doch: Nordenhams berühmtester Sohn, der Magier Roy Horn, an den in der Stadt bislang nichts erinnert, soll präsenter werden.

Bürgermeister macht Roy zur Chefsache

Bürgermeister Carsten Seyfarth hat entsprechende Berichte von Nord24 zum Anlass genommen, um zu einem Runden Tisch einzuladen. Dort wurden jetzt Ideen entwickelt, wie man das Andenken an den Weltstar bewahren kann.

Wettbewerb für Nachwuchs-Zauberer

Das Treffen habe dazu gedient, um erste Gedanken zu dem Thema auszutauschen, so Carsten Seyfarth. Ilona Tetzlaff, Geschäftsführerin des Vereins Nordenham Marketing und Touristik, machte den Vorschlag, in der Stadt jährlich einen Wettbewerb für Nachwuchs-Zauberer auszurichten. Zudem möchte sie sich darum bemühen, dass eine Siegfried-und-Roy-Ausstellung, die für Rosenheim geplant ist, auch in Nordenham gezeigt wird.

Wie andere Städte ihre berühmten Söhne würdigen und welche Vorteile das für den Tourismus mit sich bringt, lest Ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
928 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger