Die Bauarbeiten für die neue Mensa der Oberschule 1 in Nordenham ruhen derzeit.

Die Bauarbeiten für die neue Mensa der Oberschule 1 in Nordenham ruhen derzeit.

Foto: Lorenz

Wesermarsch

Schadstoffe sorgen für Stopp auf der Mensa-Baustelle in Nordenham

Von Frank Lorenz
30. August 2017 // 19:16

Eine blaue Plastikplane versperrt die Sicht in die ehemalige Aula der Oberschule 1 in Nordenham. Die Warnung "Betreten verboten" ist gut sichtbar aufgeklebt. Und auch die Schulleitung ist darauf bedacht, dass der Reporter keinen Fuß in den abgesperrten Bereich setzt. Denn dort, wo eigentlich in diesen Tagen die neue Mensa entstehen sollte, wurden Schadstoffe gefunden. Die Folge war ein sofortiger Baustopp.

PAK-belastete Farbe verwendet

„Während der Bauarbeiten wurde festgestellt, dass sich Schadstoffe in dem Raum befinden“, erzählte Thilo Früchtnicht vom Landkreis Wesermarsch. Der alte Fußboden war mit einem Kleber befestigt, der gesundheitsgefährdende polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) enthalte. Einige PAK sind beim Menschen nachgewiesenermaßen krebserregend, wobei Kinder besonders anfällig für die Aufnahme der Schadstoffe sind.

Schadstoffe auch hinter Wandverkleidung

„Daraufhin haben wir uns auch noch die Deckplatten von den Wänden angesehen. Dort wurden Farbschichten gefunden, bei denen Lacke Weichmacher enthielten.“ Noch stehe laut Thilo Früchtnicht nicht zweifelsfrei fest, ob es sich um Polychlorierte Biphenyle (PCB) oder Phencyclidin (PCP) handele. „Das wird noch im Labor untersucht“, so der Kreis-Architekt. Fakt sei aber, dass auch diese Schadstoffe nun aus der künftigen Mensa entfernt werden müssen. Alle möglichen Gefährdungen für die Schüler und Lehrkräfte sollen so ausgeschlossen werden.

Eröffnung verzögert sich

Wegen dieser nicht vermuteten zusätzlichen Arbeiten werde sich die Eröffnung der Mensa verzögern. Neben der längeren Bauzeit werden auch die Kosten steigen, vermutet Thilo Früchtnicht. Eine Summe wolle er aber nicht nennen – ebenso wie einen Zeitpunkt für die Eröffnung der Mensa. „Das wäre reine Spekulation“, sagte er im Gespräch mit der Kreiszeitung. Ursprünglich veranschlagt waren für den Umbau rund 300 000 Euro.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
617 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger