Schon vor einiger Zeit wurde festgestellt, dass die Mühlenflügel mehr klappern als sonst. Sie sollen deshalb erneuert werden.

Schon vor einiger Zeit wurde festgestellt, dass die Mühlenflügel mehr klappern als sonst. Sie sollen deshalb erneuert werden.

Foto: Klaus

Wesermarsch

Seefelder Mühle: 20.000 Euro für neue Flügel

Von nord24
18. Oktober 2019 // 19:30

Die Seefelder Mühle ist schon in die Jahre gekommen. Die letzte große Restaurierung liegt 17 Jahre zurück. Nun soll die denkmalgeschützte Windmühle neue Flügel bekommen. Die Bingo Umweltstiftung hat einem Förderantrag der Gemeinde Stadland zugestimmt und 20 000 Euro in Aussicht gestellt.

"Fördersumme ist der Höchstbetrag"

„Die Fördersumme von 20 000 Euro ist der Höchstbetrag, den wir für Umwelt- und gemeinnützige Zwecke ausgeben“, sagte die Stiftungsvorsitzende Sigrid Rakow. Den Kontakt zur Bingo Umweltstiftung hat Karin Logemann geknüpft. Die Ehrenamtlichen der Seefelder Mühle hätten gute Vorarbeit geleistet, betonte die SPD-Landtagsabgeordnete.

Kosten betragen 140 000 Euro

Reichen werden die 20 000 Euro für die Restaurierung aber nicht. Die Vorsitzende des Kulturzentrums Seefelder Mühle, Bärbel Logemann, und ihre Stellvertreterin Cornelia Iber-Rebentisch schätzen die Kosten für den Einbau neuer Windmühlenflügel auf rund 140 000 Euro. Um diese Summe aufzubringen, sollen noch weitere Fördertöpfe angezapft werden.
Wann die 20 000 Euro tatsächlich an die Seefelder Mühle fließen, lest Ihr in der Samstagausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
950 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger