Cornelia Iber-Rebentisch und Gesche Gloystein (von links) von der Seefelder Mühle hoffen auf viele Blogger und ihre Erfahrungen mit Nachhaltigkeit.

Cornelia Iber-Rebentisch und Gesche Gloystein (von links) von der Seefelder Mühle hoffen auf viele Blogger und ihre Erfahrungen mit Nachhaltigkeit.

Foto: Gohritz

Wesermarsch

Seefelder Mühle in Stadland: Themenjahr gegen das Wegwerfen

Von Gabriele Gohritz
20. Februar 2018 // 09:30

Es geht um Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit. Wie kann man sich den Themen kreativ nähern? Die Seefelder Mühle will das in einem Projekt herausfinden. „Gutes Morgen, Stadland!“ hat sie das Themenjahr betitelt.

Auftaktveranstaltung zum Bloggen

Im Mittelpunkt steht ein Schreibprojekt: „Von A wie Autofahren bis Z wie Zero Waste“. Blogger berichten dabei über Selbstversuche. Die kostenfreie Auftaktveranstaltung zum Bloggen über Nachhaltigkeit findet bereits am Freitag, 23. Februar, ab 19 Uhr in der Mühle statt. Anmeldungen: Im Mühlenbüro unter 04734/1236 oder auf der Internetseite.

Drei-Gänge-Menü

Zum Themenjahr gibt es auch ein Programm. Für Dienstag, 6. März, lädt die Mühle in die Küche ein: Bei „Kochen mit Tofu, auch noch vegan?“ wird ein Drei-Gänge-Menü mit Varianten des Soja-Produkts und Bio-Lebensmitteln zubereitet. Zum Weltfrauentag am Donnerstag, 8. März, gibt es eine Abendveranstaltung unter dem Motto „Alle meine Kleider“ mit Lieblingsstück-Tauschbörse.

Aus alten Dingen entsteht Neues

Für Sonntag, 8. Juli, ist ab 14 Uhr ein Aktionstag geplant – mit Repair-Cafè und Upcycling. Rund um die Seefelder Mühle wird repariert und Altes neu aufgearbeitet. Der Landfrauenmarkt am Sonntag, 2. September, soll mit einer Schnippeldisko verbunden sein. Gemeinsam sollen gerettete Lebensmittel bei guter Musik geschnippelt und das aus ihnen zubereitete Essen genossen werden.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1010 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger