Nur in ganz kleiner Runde konnten die Weihnachtstüten für Seeleute im Seamens Club „Pier One“ im Braker Hafen gepackt werden.

Nur in ganz kleiner Runde konnten die Weihnachtstüten für Seeleute im Seamens Club „Pier One“ im Braker Hafen gepackt werden.

Foto: Seemannmission

Wesermarsch

Seemannsmission in Brake beschenkt Seeleute

18. Dezember 2020 // 18:00

In Corona-Zeiten ist zwar vieles anders. Aber 300 Weihnachtstüten wurden auch in diesem Jahr gepackt und an Seeleute verteilt.

„Es war wohl noch nie so wichtig, Seeleuten einen Weihnachgruß zu machen, wie in diesem Jahr“, wissen die Mitarbeiter bei der Deutschen Seemannsmission im Braker Hafen. „Seeleute gehören zu den Verlierern der Corona-Pandemie, obwohl sie den globalen Warenverkehr aufrechterhalten“, sagt Dirk Jährig, der als Seemannspastor bei der Seemannsmission nebenamtlich tätig ist.

Doppelt so lang auf See

Viele Seeleute sind bereits doppekt so lang wie sonst an Bord. Der Grund liegt darin, dass ein normaler Mannschaftswechsel in Häfen vielfach corona-bedingt nicht mehr möglich ist.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
219 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger