Die ersten Kufenflitzer haben bereits ihre Spuren im Schnee auf dem Eis des Seenparks in Nordenham hinterlassen. Die DLRG warnt allerdings vor dem Betreten von Eisflächen wie denen im Seenpark, die noch nicht freigegeben sind.

Die ersten Kufenflitzer haben bereits ihre Spuren im Schnee auf dem Eis des Seenparks in Nordenham hinterlassen. Die DLRG warnt allerdings vor dem Betreten von Eisflächen wie denen im Seenpark, die noch nicht freigegeben sind.

Foto: Teichmann

Wesermarsch

Seenpark Nordenham: DLRG rät von Eislaufen ab

14. Februar 2021 // 12:32

Mit scheinbar perfekten Wintersportbedingungen lockt der Seenpark Nordenham am Wochenende Eisläufer und Spaziergänger. Doch der DLRG warnt.

Kufenflitzer unterwegs

Nach einigen Tagen mit anhaltenden Minusgraden hat sich auf den Gewässern des Seenparks eine Eisdecke gebildet. Spuren auf dem Eis zeigen, dass Wagemutige diese betreten haben – zu Fuß oder auf Schlittschuhen.

Seenpark hat keine Freigabe

Auch wenn es bisher gut gegangen zu sein scheint, warnt Andreas Pachal, Schatzmeister der DLRG-Ortsgruppe Nordenham, davor, auf das Eis zu gehen. „Die DLRG rät dazu, freie Gewässer nur zu betreten, wenn sie durch die zuständige Behörde freigegeben sind“, betont Andreas Pachal. Das Ordnungsamt Nordenham wird die Eisflächen im Seenpark nicht freigeben.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
903 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger