Frank Linneweber (links) und Thomas Büsing sind die treibenden Kräfte bei der Sanierung der Sanitäranlagen der alten Grundschule in Eckwarden.

Frank Linneweber (links) und Thomas Büsing sind die treibenden Kräfte bei der Sanierung der Sanitäranlagen der alten Grundschule in Eckwarden.

Foto: Nicole Böning

Wesermarsch

Selbst ist das Dorf: Engagement für die Gemeinschaft

23. November 2020 // 11:21

Thomas Büsing und Frank Linneweber engagieren sich für den Neubau der Sanitäranlagen der ehemaligen Grundschule in Eckwarden. Die Politik zieht mit.

Neue Umkleiden dank Ehrenamt

Jedes Jahr macht die Dorfgemeinschaft Eckwarden eine Dorfbegehung mit Vertretern der Politik. Dabei kommt auf den Tisch, was im Dorf noch zu tun ist. Das Projekt, das 2019 angestoßen wurde, befindet sich jetzt mitten in der Bauphase: Die ehemalige Schule bekommt neue Sanitärräume.

Planung mit Eigeninitiative

Das Gebäude wird heute von der Feuerwehr und dem örtlichen Sportverein genutzt. Auch drum herum tut sich viel: Neues Pflaster wird verlegt, neue Türen, Fenster und Wände eingebaut. Das meiste davon ehrenamtlich. Die Idee dazu stammt von Thomas Büsing und Frank Linneweber.

Wie eine Dorfgemeinschaft ein solches Projekt stemmt und welche Unterstützung sie von der Politik bekommt, davon lest ihr am Montag in der KREISZEITUNG-WESERMARSCH und später auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
742 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger