Hans Schröder zeigt den Anbau des Seniorenzentrums in Burhave.

Hans Schröder zeigt den Anbau des Seniorenzentrums in Burhave.

Foto: Lorenz

Wesermarsch

Seniorenzentrum in Burhave baut an und schafft neue Plätze

Von Frank Lorenz
22. Dezember 2019 // 17:29

Von der Hauptstraße aus ist es inzwischen gut zu sehen: Das Seniorenzentrum Burhave bekommt einen Anbau. Und auch im bestehenden Gebäude wird umgebaut. Damit steigt die Zahl der Betreuungsplätze von bisher 64 auf bald 86. Der Um- und Anbau zusätzlich zum Tagesgeschäft gleich ein großes Projekt für den neuen Betreiber Hans Schröder.

Gelernte Pflegefachkraft

Seit 1. August ist der Oldenburger Hans Schröder Betreiber, Geschäftsführer und Pflegedienstleiter in dem Wohnheim. Er selbst ist gelernte Pflegefachkraft, hat eine Heimleiter- und eine Ergotherapeutenausbildung und betreibt gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn bereits zwei weitere Seniorenzentren in Berne und Ganderkesee.

Zusätzliche Zimmer für Bewohner

Die Anbau- und Umbaupläne stammen noch aus der Zeit des vorherigen Betreibers und wurden von der Lindhorst-Gruppe in Auftrag gegeben. „Wir haben die Pläne noch ein wenig überarbeitet“, sagt Hans Schröder. In dem Anbau werden zusätzliche Bewohnerzimmer ihren Platz finden, das Dachgeschoss wird zu weiteren Pflegeräumen umgestaltet.
Warum das Personal jetzt zufriedener sein dürfte, lest Ihr am Montag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

109 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger