Sicherheitsabstand im Butjadinger Gemeinderat. Die Sitzung am Mittwochabend war im Vorfeld in den sozialen Medien stark kritisiert worden. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, saßen die Mitglieder des Gremiums ungewöhnlich weit auseinander.

Sicherheitsabstand im Butjadinger Gemeinderat. Die Sitzung am Mittwochabend war im Vorfeld in den sozialen Medien stark kritisiert worden. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, saßen die Mitglieder des Gremiums ungewöhnlich weit auseinander.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

Sicherheitsvorkehrungen bei Sitzung des Gemeinderats in Butjadingen

26. März 2020 // 12:47

Es war eine denkwürdige Gemeinderatssitzung in Butjadingen, eine Sitzung in Zeiten einer Pandemie.

Sicherheitsabstand im Ratssaal

Die umliegenden Städte und Gemeinden verzichten schon seit knapp zwei Wochen auf öffentliche Zusammenkünfte. Die Gemeinde Butjadingen hat das nicht getan und den Gemeinderat unter besonderen Sicherheitsvorkehrzungen tagen lassen.

Jedes Ratsmitglied saß an einem Einzeltisch. der Abstand zum nächsten Tisch betrug rund eineinhalb Meter. Vor der Tür zum Ratssaal stand eine Flasche mit Desinfektionsmittel. Und die Sitzung war kurz, für Butjadinger Verhältnisse extrem kurz. Um 20.03 Uhr schloss die Ratsvorsitzende Uta Meiners die Zusammenkunft – nach exakt 63 Minuten.

Mehr lest Ihr am Freitag in der Kreiszeitung

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

9935 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram