Als die Polizei einen Unfall aufnahmen, wurde sie von dem Verursacher auf das Übelste beschimpft.

Als die Polizei einen Unfall aufnahmen, wurde sie von dem Verursacher auf das Übelste beschimpft.

Foto: Symbolfoto: Seeger

Wesermarsch

Stadland: Betrunkener Porschefahrer beleidigt Polizisten

Von Gabriele Gohritz
9. Dezember 2018 // 15:30

Er war angetrunken mit seinem Porsche unterwegs, verursachte einen Unfall und beleidigte Polizeibeamte: Gegen einen 47-Jährigen hat die Polizei gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet.

In den Straßengraben gefahren

Die Beamten waren am Sonnabend um 23.19 Uhr nach Rodenkirchen gerufen worden. Der 47 Jahre alte Porschefahrer berichtete, er sei beim Befahren des Mittenfelder Weges von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben geraten. Ein Anwohner barg ihn aus dem Wagen und brachte ihn nach Rodenkirchen. Dann wurde die Polizei verständigt.

1,52 Promille

Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinträchtigung bei dem Mann fest. Ein vorläufiger Atemalkoholwert von 1,52 Promille wurde festgestellt. Als die Beamten weitere Maßnahmen einleiteten, wurden sie vom dem 47-Jährigen auf das Übelste beleidigt.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1073 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger