Die Polizei hat gegen den Lkw-Fahrer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei hat gegen den Lkw-Fahrer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Stadland: Sattelzug demoliert Bushaltestelle

28. April 2021 // 14:36

Ein Sattelzug hat in der Gemeinde Stadland eine Bushaltestelle beschädigt. Das Holzhäuschen ist einsturzgefährdet.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 27. April, gegen 15.30 Uhr an der Braker Straße zwischen Rodenkirchen und Sürwürden. Ein Sattelzug-Fahrer fuhr in Richtung Brake. Dabei bemerkte er, dass er sich verfahren hatte und wollte im Bereich einer Bushaltestelle wenden. Während des Wendevorganges stieß er gegen das Wartehäuschen aus Holz, das dabei deutlich beschädigt wurde. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2000 Euro. Das Häuschen ist derzeit aufgrund einer Einsturzgefahr gesperrt.

Unfallstelle verlassen

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, obwohl er noch von Zeugen angesprochen wurde. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren aufgrund des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
752 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger