Viele Geh- und Radwege in Nordenham sind in einem solch schlechten Zustand wie an der Lutherstraße.

Viele Geh- und Radwege in Nordenham sind in einem solch schlechten Zustand wie an der Lutherstraße.

Foto: Lorenz

Wesermarsch

Stadt Nordenham will mehr Geld für Rad- und Gehwege ausgeben

Von Christoph Heilscher
16. Januar 2019 // 19:34

In Nordenham sind im gesamten Stadtgebiet zahlreiche Geh- und Radwege marode. Das soll sich langfristig ändern. Dafür macht sich nicht nur der Arbeitskreis Radwege des Nordenhamer Stadtrats stark, sondern auch Bürgermeister Carsten Seyfarth.

Prioritätenliste soll bald vorgestellt werden

"Wir werden mehr Geld für unsere Geh- und Radwege ausgeben müssen", sagt der Bürgermeister. In den Haushaltsjahren 2018/2019 stehen 500.000 Euro bereit, viel mehr als in den Vorjahren. Welche Prioritäten die Stadt beim Ausbau setzt, soll im ersten Quartal 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Ein Interview mit Bürgermeister Carsten Seyfarth zu den Geh- und Radwegen in Nordenham lest ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.
 

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5915 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram