Der Eigentümer der Jugendherberge, die Firma Thieling, möchte einen Teil des Strandwäldchens (hinten im Bild) roden lassen, damit die künftigen Gäste des Hostels einen freien Blick auf die Weser haben.

Der Eigentümer der Jugendherberge, die Firma Thieling, möchte einen Teil des Strandwäldchens (hinten im Bild) roden lassen, damit die künftigen Gäste des Hostels einen freien Blick auf die Weser haben.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

Stadt will Bäume und Büsche am Strand erhalten

27. Mai 2020 // 17:09

Der Eigentümer der Jugendherberge, die Firma Thieling, hat bei der Stadt beantragt, Bäume und Büsche am Strand zu roden.

Freier Blick auf die Weser gewünscht

Die künftigen Gäste des dort entstehenden Hostels sollen einen freien Blick auf die Weser haben. Doch die Stadtverwaltung lehnt es ab, am Strand zu roden. Die Natur soll erhalten bleiben. Nun beschäftigt sich am kommenden Mittwoch der Bauausschuss des Stadtrats mit dem Thema. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr in der Friedeburg.

Mehr lest Ihr am Donnerstag in der Kreiszeitung

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1096 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger