Wer kann, soll laut derzeit geltender Verordnung zum Schutz vor einer Verbreitung des Coronavirus von zu Hause aus arbeiten.

Wer kann, soll laut derzeit geltender Verordnung zum Schutz vor einer Verbreitung des Coronavirus von zu Hause aus arbeiten.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Stadtverwaltung plant noch fürs Home Office

28. Januar 2021 // 15:30

Wie hält es die Stadt Nordenham damit, ihre Mitarbeiter im Home Office arbeiten zu lassen? Die Antwort der Verwaltung stellte Ratsherr Dr. Tilman Kaethner nicht zufrieden.

Umfrage im Rathaus

Er fragte während der Sitzung des Finanzsschusses des Stadtrats nach mit Blick auf die seit Mittwoch bundesweitende geltende SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung. Arbeitgeber sind per Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales verpflichtet, Home Office allen Beschäftigten anzubieten, die ihre Arbeit von zu Hause aus erledigen können. Bei der Stadt läuft eine Abfrage, wer dazu willens ist. Das sei nicht der richtige Weg, kritisierte der Ratsherr.

Zehn haben Zugriff auf Daten

Die Möglichkeit, von zu Hause aus auf Daten im Rathaus zuzugreifen und bei Bedarf Akten außerhalb der Diensträume zu bearbeiten, haben nach Auskunft der Verwaltung zurzeit zehn Mitarbeiter.

Für wen Home Office überhupt in Frage käme, steht am Freitag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
1009 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger