Pferdewirtin Nadine Schürmann ist zu ihrem ersten Lehrgang nach Stollhamm gekommen. Sie unterrichtet klassische Dressur und hat sich auch als Bereiterin im Münsterland einen Namen gemacht.

Pferdewirtin Nadine Schürmann ist zu ihrem ersten Lehrgang nach Stollhamm gekommen. Sie unterrichtet klassische Dressur und hat sich auch als Bereiterin im Münsterland einen Namen gemacht.

Foto: Nicole Böning

Wesermarsch

Stollhamm: Ein Stück Normalität im Reitsport

14. April 2021 // 20:02

Auch beim Reiten gelten strenge Corona-Regeln. Ein Dressurlehrgang des Butjadinger Reitvereins bot eine willkommene Abwechslung.

Nadine Schürmann erstmals in Stollhamm

„Es hat sich wie ein Stück Normalität angefühlt“, seufzt Angela Kappmeier, als sie mit ihrer Stute Heidi nach dem Reitunterricht bei Nadine Schürmann aus der Stollhammer Reithalle tritt. Normalität fehlt auch im Reitsport, obwohl sich die Reiter allein aufgrund der Größe der Tiere, selten näher als zwei Meter kommen.

Der Sport steht still

Trotzdem gelten strenge Regeln in den Hallen und für den Unterricht. Turniere werden reihenweise abgesagt und auch sonst steht der Sport in der Region weitgehend still. Eine schöne Abwechslung bot deshalb der Dressurlehrgang am vergangenen Wochenende.

Es gibt eine Wiederholung

Bereits jetzt ist klar: Das nächste Stück Normalität bietet Nadine Schürmann in Stollhamm am 1. Mai. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Facebook-Seite des Butjadinger Reitvereins Stollhamm https://bit.ly/3uOsAqN und auf der Webseite von Nadine Schürmann http://sdressur.de/.

Mehr zum Lehrgang und über die Situation im Reitsport lest ihr am heutigen Donnerstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
292 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger