Aufgrund der fehlenden Pachteinnahmen aus dem Restaurant im ersten Stock der Halle ist der TKN in eine finanzielle Schieflage geraten. Nach Gesprächen mit den Gläubigern scheint eine Insolvenz abgewendet werden zu können.

Aufgrund der fehlenden Pachteinnahmen aus dem Restaurant im ersten Stock der Halle ist der TKN in eine finanzielle Schieflage geraten. Nach Gesprächen mit den Gläubigern scheint eine Insolvenz abgewendet werden zu können.

Foto: Christoph Reiprich

Wesermarsch

Tennisklub Nordenham steht vor der Rettung

28. Januar 2021 // 12:51

Der Tennisklub Nordenham steht kurz davor, die drohende Zahlungsunfähigkeit doch noch abzuwenden. Laut dem Vorsitzenden Michael Eppler ist eine Lösung in Sicht.

Der vor 114 Jahren gegründete TKN war in den 90er Jahren durch den Bau seiner Tennis- und Squashhalle in eine finanzielle Schieflage geraten. Mehrere Gläubiger hatten Mittel bereitgestellt, um sie zu finanzieren. Die Rückzahlung der Kredite und weitere Kosten hatten den Verein vor massive Probleme gestellt.

Mit Gläubigern geeinigt

Zuletzt konnte der Klub die Brandschutzauflagen für das in die Halle integrierte Restaurant nicht erfüllen, wodurch Pachteinnahmen fehlen und die Insolvenz im Frühjahr droht. Das hätte die Auflösung des Klubs zur Folge. Mit den meisten Gläubigern beziehungsweise deren Erben gab es aber schon eine Einigung.

Was der TK Nordenham vorhat, lest ihr am Freitag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
899 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger