Die Wege von Gerold Steindor (links) und Jürgen Damsch haben sich beim Tabellenletzten der Fußball-Landesliga getrennt. Damsch ist nicht mehr Trainer beim SV Brake.

Die Wege von Gerold Steindor (links) und Jürgen Damsch haben sich beim Tabellenletzten der Fußball-Landesliga getrennt. Damsch ist nicht mehr Trainer beim SV Brake.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Trainer kommt seiner Entlassung beim SV Brake zuvor

Von Nikola Mihajlov
29. November 2018 // 12:57

Der SV Brake spielt in der Fußball-Landesliga. Das ist die sechsthöchste Klasse. Wenn es aber um Trennungen von Trainern geht, handeln die Verantwortlichen manchmal wie Profivereine.

Steindor vorerst alleiniger Trainer

Der Tabellenletzte wollte die Zusammenarbeit mit dem erst seit August für den SV Brake tätigen Jürgen Damsch zum Jahresende beenden. Nachdem der Übungsleiter dies gehört hatte, hörte er sofort auf. Der Aufsteiger hat zurzeit also nur noch einen Coach, Gerold Steindor.

Schlechter Tabellenplatz

Die Braker Vorsitzenden nannten den schlechten Tabellenplatz als Grund für die Entscheidung. Dass nur der 32-jährige Damsch gehen muss, begründeten sie damit, dass der 68-jährige Steindor im Sommer mit der Mannschaft aufgestiegen ist. Man traue ihm eher zu, das Team zum Klassenerhalt zu führen als dem gebürtigen Bremerhavener.
Was Jürgen Damsch, die beiden Vorsitzenden des SV Brake und Gerold Steindor zur Situation sagten, lest ihr am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
834 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger