Im Kurpark in Burhave entsteht derzeit ein neuer Pavillon. Über diese und die weiteren umgesetzten oder noch geplanten Maßnahmen informierten diese Woche (von links): Reiner Jahn, Jens Bode und Robert Kowitz (alle von der Tourismus-Service Butjadingen).

Im Kurpark in Burhave entsteht derzeit ein neuer Pavillon. Über diese und die weiteren umgesetzten oder noch geplanten Maßnahmen informierten diese Woche (von links): Reiner Jahn, Jens Bode und Robert Kowitz (alle von der Tourismus-Service Butjadingen).

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Trotz Lockdown: Butjadingens Touristiker bereiten sich auf Saison vor

26. März 2021 // 16:30

In normalen Jahren hätte die Saison mit dem langen Osterwochenende begonnen. Nicht so in diesem Jahr: Auch in Butjadingen wird es wegen des Dauer-Lockdowns vorerst keine Übernachtungen geben. Dabei wäre in der Gemeinde alles bereit für die Gäste gewesen, sagt Robert Kowitz, Geschäftsführer der Tourismus-Service Butjadingen. Man hat in den vergangenen Monaten insgesamt 285.000 Euro investiert, um die Gemeinde fit für den Saisonstart zu machen.

Zusätzlicher Kitesurfer-Bereich in Tossens

Unter anderem hat die TSB in den Kurparks in Tossens und Burhave die Wege neu anlegen lassen. Auch den Wattensteg am Burhaver Strand hat sie auf Vordermann bringen lassen. Beim Rondell in Burhave gibt es nun ein barrierefreies WC. Am Friesenstrand in Tossens ist die TSB dabei, einen zusätzlichen Kitesurfer-Bereich zu schaffen.

Was darüber hinaus umgesetzt wurde beziehungsweise noch geplant ist, lest Ihr am Sonnabend in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
197 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger