Der Wagen blieb kopfüber im Graben liegen.

Der Wagen blieb kopfüber im Graben liegen.

Foto: 261News/van Elten

Wesermarsch

Unfall in der Wesermarsch: Auto landet kopfüber im Graben

Von Gabriele Gohritz
19. Januar 2020 // 11:30

Ein mit drei jungen Frauen aus Nordenham besetzer Wagen ist am Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 437 in der Gemeinde Stadland verunglückt. Die 18 Jahre alte Fahrerin kam zur Sicherheit ins Krankenhaus. Ihre 19 und 17 Jahre alten Mitfahrerinnen blieben unverletzt.

Über die Gegenfahrbahn geschossen

Der Unfall hatte sich kurz vor 4 Uhr ereignet. Der Wagen war aus Richtung Varel in Richtung Rodenkirchen unterwegs. Der Wagen kam aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern, schoss über die Gegenfahrbahn und blieb auf dem Dach im Graben liegen. Die Ortsfeuerwehren Schwei, Rodenkirchen und Schweiburg wurden alarmiert. Ihre Kräfte konnten die Frauen aus dem Wagen befreien. Die Bundesstraße musste kurzfristig gesperrt werden.  

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1450 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger