In Einswarden gibt es Probleme mit der Umstellung auf H-Gas

In Einswarden gibt es Probleme mit der Umstellung auf H-Gas

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Vermieter kümmert sich nicht: Mietern wird Gashahn abgedreht

29. September 2020 // 19:23

Im Nordenhamer Stadtteil Einswarden dürften in den nächsten Tagen 40 Mieter von der Erdgasversorgung abgeschnitten werden.

Gefahr durch Kohlenmonoxid

Der Grund sind Versäumnisse des Vermieters bei der Umstellung auf H-Gas. Betroffen sind Wohnungen in der Wangeroogestraße, Niedersachsenstraße, Friesenstraße und Jedutenstraße. Sobald die in den Mietwohnungen betroffenen Gasgeräte mit H-Erdgas betrieben werden, könnte laut EWE Netz Kohlenmonoxid in die Raumluft austreten und dadurch eine Gefahr für Leib und Leben der Bewohner entstehen.

Das Umschalten auf H-Erdgas ist für viele tausend Verbraucher in der Wesermarsch gleichzeitig für den 6. Oktober geplant und lässt sich laut EWE Netz nicht verschieben. Die betroffenen Gasgeräte lassen sich nicht an dieses alternative H-Erdgas anpassen. Der Vermieter, eine Wohnungsbaugesellschaft, hat trotz mehrfacher Aufforderung von EWE Netz die Gasgeräte nicht ausgetauscht.

Mehr lest Ihr am Mittwoch in der Kreiszeitung

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
663 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger