Die Suche nach dem 26-jährigen Schwimmer, der am Dienstag in der Weser bei Berne unterging, ist erfolglos eingestellt worden.

Die Suche nach dem 26-jährigen Schwimmer, der am Dienstag in der Weser bei Berne unterging, ist erfolglos eingestellt worden.

Foto: Colourbox

Wesermarsch
Blaulicht

Vermisster 26-Jähriger in der Weser: Suche eingestellt

Von nord24
12. August 2020 // 16:17

Vergeblich haben Rettungskräfte bis Mittwochmittag in der Weser nördlich von Bremen nach einem vermissten Schwimmer gesucht. Wie die Polizei mitteilte, war der 26-Jährige am Dienstagnachmittag am Strand nahe dem Fähranleger von Berne (Kreis Wesermarsch) ins Wasser gegangen. Andere Badegäste sahen, wie der Mann unterging, und suchten als erste nach ihm.

Großaufgebot an Einsatzkräften

Dann übernahm ein Großaufgebot von Einsatzkräften aus Niedersachsen und Bremen die Suche. Eingesetzt wurden mehrere Boote und Taucher der Feuerwehr, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und der Polizei.

Suche am Mittwoch fortgesetzt

Hubschrauber suchten aus der Luft nach dem Vermissten. Der Schiffsverkehr auf der Weser wurde eingeschränkt, die Fähre verkehrte bis nachts um 1.30 Uhr nicht mehr. Am Mittwoch wurde weiter nach dem Vermissten gesucht, wie die Polizei mitteilte.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1878 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger