Der 23-jährige Tjorven Siegel vor dem Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Eckwarden - er wird der nächste Ortsbrandmeister.

Der 23-jährige Tjorven Siegel vor dem Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Eckwarden - er wird der nächste Ortsbrandmeister.

Foto: Nicole Böning

Wesermarsch
Blaulicht

Vertrauen: Das Team hat ihn überzeugt

22. September 2020 // 16:00

Tjorven Siegel wurde einstimmig zu Eckwardens neuem Ortsbrandmeister gewählt - mit 23 Jahren. Wir haben mit ihm über seine neue Aufgabe gesprochen.

Einer der Jüngsten

Wenn der Gemeinderat am 8. Oktober zustimmt, übernimmt der 23-jährige Tjorven Siegel das Amt am 1. Januar 2021 - im Alter von 23 Jahren. Damit gehört er zu den jüngsten Ortsbrandmeistern Deutschlands.

Spaß von Anfang an

Wie sind Sie zur Feuerwehr gekommen? Die Feuerwehr hat mich schon immer begeistert. Deshalb bin ich mit im Alter von zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eingetreten. Ich habe die Arbeit in der Feuerwehr also von klein auf gelernt und sie hat mir immer Spaß gemacht.

Viele verlieren das Interesse an ihren Hobbys, wenn sie älter werden. Was hat Sie dazu gebracht, dabei zu bleiben?
Es gibt in Eckwarden ein sehr gutes Miteineinander und eine gute Kameradschaft untereinander. Wir sind im Lauf der Zeit richtig gut zusammengewachsen. Bei den Einsätzen können wir uns immer aufeinander verlassen. Deshalb bin ich dabei geblieben - und gehe auch immer gerne hin.

Sie sind 23 Jahr alt. Das ist sehr jung für einen angehenden Ortsbrandmeister. Wie kamen Sie zu der Aufgabe? Ich wurde anfangs ganz allgemein gefragt, ob ich mir das überhaupt vorstellen kann. Im Laufe der Zeit haben mir viele Kameraden ihr Vertrauen ausgesprochen und mich ermutigt, die Aufgabe zu übernehmen. Das hat mich darin bestätigt, dass es der richtige Schritt ist. Also habe ich zugestimmt.

Das komplette Interview lest ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG-WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
241 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger