Der Verunfallte wurde aufgefunden.

Der Verunfallte wurde aufgefunden.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Verunfallter gefunden: Kein Führerschein und alkoholisiert

26. April 2020 // 12:23

Wie berichtet, ist am Sonntagmorgen ein verunfalltes Auto in einem Graben in Schweierfeld gefunden worden. Von dem Fahrer fehlte jede Spur. Die Polizei leitete Suchmaßnahmen ein. Sie fand einen 30-Jährigen aus Brake, der sich wenige Hundert Meter von der Unfallstelle entfernt versteckt hatte. Er war alkoholisiert und hatte keine Fahrerlaubnis.

Rettungshunde eingesetzt

Als die ersten Rettungskräfte in der Niedernstraße eintrafen, war in dem Auto, das auf dem Dach im Graben lag, keine Person mehr zu finden. Umgehend wurde die Suche aufgenommen. Dabei wurde die Polizei von der Freiwilligen Feuerwehr Schwei und der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Lemwerder unterstützt.

Mann versteckt sich im Graben

Einige Hundert Meter von der Unfallstelle entfernt wurde ein 30-jähriger Mann aus Brake gefunden. Er hatte sich in einem Graben versteckt, stand erheblich unter Alkoholeinfluss und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Strafverfahren eingeleitet

An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 8000 Euro. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7877 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram