Nach 45 Jahren geben Ingrid und Helenus Rohde (sitzend) ihre Hundepension an die jüngere Generation ab. Fortan kümmern sich Dennis und Jennifer Rohde um das Wohl der Tiere.

Nach 45 Jahren geben Ingrid und Helenus Rohde (sitzend) ihre Hundepension an die jüngere Generation ab. Fortan kümmern sich Dennis und Jennifer Rohde um das Wohl der Tiere.

Foto: privat

Wesermarsch

Vierbeiner aus Hoffe sind weltweit im Einsatz

Von Christoph Reiprich
22. August 2019 // 18:13

Dennis und Jennifer Rohde haben eine Leidenschaft: Hunde. Seit vielen Jahren züchten sie in Hoffe Schäferhunde. Dennis Rohde bildet die Vierbeiner zu Polizeihunden aus, die in Kanada, in den USA, in Trinidad, in Chile und in vielen weiteren Ländern der Welt zum Einsatz kommen.

Pension 1974 gegründet

Nun übernehmen sie  die Hundepension von Helenus und Ingrid Rohde. Die Eltern von Dennis haben die Pension 1974 gegründet. Wenn die Nachbarn verreisten, gaben sie ihre Hunde bei Helenus und Ingrid Rohde ab. So ist vor 45 Jahren die Idee entstanden, eine Hundepension in Moorsee zu eröffnen. Der neue Standort der Pension ist Hoffe. Dort wohnen Dennis und Jennifer Rohde.

Polizeihunde machen in Hoffe Urlaub

Maximal vier Hunde gleichzeitig nimmt das Ehepaar in Obhut. "Schließlich betreiben wir die Pension nebenberuflich", sagt Dennis Rohde. Für das Ehepaar sei es besonders spannend,  verschiedene Rassen mit unterschiedlichen Charaktereigenschaften kennenzulernen. So betreuten die Nordenhamer bereits eine 60 Kilogramm schwere Dogge und einen Zwergpinscher zu derselben Zeit. Auch Polizeihunde der Hundestaffel Niedersachsen machen in Hoffe Urlaub.
Welcher bekannte TV-Star aus den USA einen Hund bei Familie Rohde gekauft hat, lest ihr am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

109 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger