Vor drei Jahren fuhren die „Werder-Buben“ mit dem Fahrrad nach Bremen, um sich das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim anzuschauen. Die für dieses Jahr geplante Tour nach Paderborn fällt aus. Sie sollte am 25. April stattfinden.

Vor drei Jahren fuhren die „Werder-Buben“ mit dem Fahrrad nach Bremen, um sich das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim anzuschauen. Die für dieses Jahr geplante Tour nach Paderborn fällt aus. Sie sollte am 25. April stattfinden.

Foto: privat

Wesermarsch

„Waddenser Werder-Buben“ sind gespannt auf die „Geisterspiele“

5. Mai 2020 // 19:30

Was macht eigentlich ein Fanclub des Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen während der corona-bedingten Spielpause und des Versammlungsverbots? Diese Frage haben wir den „Waddenser Werder-Buben“ gestellt.

Dirk Warns gab interessante Antworten und plauderte zudem über die möglichen „Geisterspiele“. Einmal im Jahr fahren die „Werder-Buben“ mit dem Fahrrad zu einer Begegnung. Diesmal sollte die Tour am 25. April nach Paderborn gehen, doch sie fällt aus.

Was der Fanclub aus Butjadingen von Spielen in Stadien ohne Zuschauer hält, lest ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

„Waddenser Werder-Buben“ sind gespannt auf die „Geisterspiele“

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

391 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger