Exemplarisch am Braker Hafen soll ein Konzept für den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur erarbeitet werden. Dabei geht es auch um die Einrichtung von H2-Tankstellen.

Exemplarisch am Braker Hafen soll ein Konzept für den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur erarbeitet werden. Dabei geht es auch um die Einrichtung von H2-Tankstellen.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Wasserstoff-Projekt geht an den Start

9. Juli 2020 // 16:30

Nun geht es offiziell an den Start: das Projekt „H2BrakeCO2“. Das steht für Co2-freie Hafen- und Logistikprozesse durch Wasserstofftechnologie.

Im Fokus steht der Braker Hafen. Am Donnerstag trafen sich die Kernpartner, die an dem Konzept beteiligt sind, im Braker Ratssaal. Ihr Credo: Nicht nur reden, sondern Handfestes schaffen. Brake soll Beispiel für anderen Hafenstandorte werden.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hatte Mitte Dezember vergangenen Jahres die Wettbewerbs-Sieger der zukünftigen Wasserstoffregionen in Deutschland bekannt gegeben. Die Stadt Brake und die Region umzu gehören dazu. Das Projekt „H2BrakeCO2“ wird mit 300 000 Euro gefördert.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1333 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger