Ann-Kathrin Cornelius (Mitte) mit dem leitenden Schiffsingenieur Joachim Stüber (rechts) und dem ehrenamtlichen Kapitän Birger Möller (links) vor der „Cap San Diego“.

Ann-Kathrin Cornelius (Mitte) mit dem leitenden Schiffsingenieur Joachim Stüber (rechts) und dem ehrenamtlichen Kapitän Birger Möller (links) vor der „Cap San Diego“.

Foto: Nicole Böning

Wesermarsch

Wesermärschlerin führt die Geschäfte der „Cap San Diego“

18. März 2021 // 19:15

Ann-Kathrin Cornelius ist mit dem Museumsschiff aktuell für Werftarbeiten zur Klassifizierung in Bremerhaven. Wir haben mit ihr gesprochen.

Im Dock 5 der Bredo Dry Docks

Die 29-jährige Ann-Kathrin Cornelius kommt ursprünglich aus Tossens und ist mit nur 27 Jahren Geschäftsführerin der Cap San Diego Betriebsgesellschaft geworden. Das fahrtüchtige Museumsschiff liegt momentan im Dock 5 der Bredo Dry Docks in Bremerhaven. Hier werden die Arbeiten für die Klassifizierung durchgeführt – der Schiffs-TÜV steht alle 5 Jahre an.

Im persönlichen Gespräch

Unsere Reporterin Nicole Böning hat mit Ann-Kathrin Cornelius über ihren Lebensweg, die Herausforderungen ihrer Aufgabe und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Betrieb des Museumsschiffes gesprochen.

Das komplette Interview lest ihr Freitag in der Kreiszeitung Wesermarsch und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
182 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger