Haben ihren Protest angekündigt: Der Arbeitskreis Wesermarsch erwartet einen Konvoi mit Castorbehältern aus der Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield.

Haben ihren Protest angekündigt: Der Arbeitskreis Wesermarsch erwartet einen Konvoi mit Castorbehältern aus der Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Wesermarsch: Castor-Gegner schreiben Ministerpräsidenten

17. Juli 2020 // 08:00

Der Arbeitskreis Wesermarsch verfasst ein Schreiben an den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) und bittet darin um dessen Hilfe.

Hafenstaatkontrolle erbeten

Die Atomkraftgegner des Arbeitskreises Wesermarsch haben in dieser Woche ein Schreiben an den niedersächsischen Ministerpräsidenten verschickt. Darin bitten sie um Stephan Weils Hilfe. Der Ministerpräsident möge eine Hafenstaatkontrolle der Schiffe veranlassen, die für den Transport infrage kämen.

Gravierende Mängel festgestellt

Es müsse sicher sein, dass das Schiff für die Aufgabe geeignet sei, „damit eine Gefährdung wie beim letzten Transportschiff im Jahre 2012 vermieden wird,“. Das Schiff sei damals in Frankreich einer Hafenstaatkontrolle unterzogen worden. Dabei seien so gravierende Mängel festgestellt worden.

Weitere Details zu dem Schreiben an Stephan Weil und einer Informations- und Disskusionsveranstaltung auf norderlesen.de.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1484 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger