Die 18-Jährige Schülerin Anna Kannegieter liegt viel Wert auf die Harmonie zwischen Pferd und Mensch. Darum geht es ihr auch beim Training mit dem Mustang.

Die 18-Jährige Schülerin Anna Kannegieter liegt viel Wert auf die Harmonie zwischen Pferd und Mensch. Darum geht es ihr auch beim Training mit dem Mustang.

Foto: Laureen Reiners

Wesermarsch

Wesermarsch: Ein Mustang aus dem Wilden Westen

Von Laureen Reiners
18. August 2020 // 15:10

Wer den Hof der Familie Kannegieter in Ovelgönne betritt, könnte denken, er sei in einem Rosamunde-Pilcher-Idylle. Doch mittendrin: ein wilder Mustang.

140 Tage Trainingszeit

Die 18-jährige Anna Kannegieter hat 140 Tage Zeit, den Mustang an den Menschen zu gewöhnen und ihn anzutrainieren. Sie ist eine von 16 Trainerinnen und Trainern beim „Mustang Make Over“. Dabei handelt es sich um einen internationalen Wettstreit zwischen Pferdetrainern aus ganz Europa. Sie wurde ausgewählt, einen Mustang zu sich zu holen und auszubilden.

Wie die junge Frau die Herausforderung angeht, lest ihr auf NORD|ERLESEN und am Dienstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1486 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger