Unfall-Schild auf Polizeiauto

Schwerer Unfall auf der B211 im Bereich Ovelgönne.

Foto: Stefan Puchner/dpa (Symbolfoto)

Wesermarsch
Blaulicht

Wesermarsch: Handy am Steuer als Ursache für schweren Unfall

Von nord24
15. November 2020 // 16:43

Ein 20-Jähriger Autofahrer hat sein Handy am Steuer benutzt - und einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Er war mit einer 15-jährigen Beifahrerin und einer 23 Jahre alten Mitfahrerin auf der B211 im Bereich Ovelgönne unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Ovelgönne: 15-Jährige wird schwer verletzt

Als er das Handy benutzte, sei er auf gerader Strecke von der Straße abgekommen. Der Wagen rammte einen Leitpfosten und überschlug sich, bevor er im mit Wasser gefüllten Straßengraben liegen blieb. Der Fahrer und die 23-Jährige erlitten leichte Verletzungen, die 15-Jährige wurde schwer verletzt. Am Auto entstand bei dem Unfall am Samstagnachmittag Totalschaden.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
229 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger