Meldeten 2017 insgesamt 54 E-Auto-Besitzer ihren fahrbaren Untersatz beim Landkreis an, so waren es 2018 schon 73, im Jahr danach 108 und im vergangenen Jahr 233.

Meldeten 2017 insgesamt 54 E-Auto-Besitzer ihren fahrbaren Untersatz beim Landkreis an, so waren es 2018 schon 73, im Jahr danach 108 und im vergangenen Jahr 233.

Foto: Stratenschulte/dpa

Wesermarsch

Wesermarsch: Immer mehr Autokäufer entscheiden sich für E-Antrieb

21. Januar 2021 // 17:25

In Deutschland sind im vergangenen Jahr gut 194.000 Fahrzeuge neu zugelassen worden, die über einen elektrischen Antrieb verfügen. Im Vergleich zum Vorjahr, so das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), entspricht das einer Steigerung von 206 Prozent. Ein Blick auf die Zahlen aus der Wesermarsch zeigt, dass sich auch vor Ort immer mehr Menschen für ein Elektro- oder Hybridauto entscheiden.

Die Zahlen der vergangenen vier Jahre im Vergleich

Laut Landkreis stieg die Zahl der entsprechenden Neuzulassungen in den vergangenen vier Jahren kontinuierlich an: Meldeten 2017 insgesamt 54 E-Auto-Besitzer ihren fahrbaren Untersatz beim Landkreis an, so waren es 2018 schon 73, im Jahr danach 108 und im vergangenen Jahr 233. Bei den Hybridautos stieg die Zahl der Neuzulassungen im selben Zeitraum von 118 im Jahr 2017 auf 183 im Folgejahr. 2019 gab es 317, 2020 dann 567 neu zugelassene Hybrid-Fahrzeuge.

Im Vergleich zu den Autos, die im Landkreis insgesamt zugelassen wurden, ist der Anteil der E- und Hybridautos nach wie vor gering. Welche Gründe es dafür gibt, lest Ihr am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
790 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger