Foto aus dem Blexer Seniorenheim To huus achtern Diek: Unter anderem sind die Soldaten vor Ort, um die Besucher in Empfang zu nehmen. Dabei wird auch die Temperatur des Gastes gemessen.

Foto aus dem Blexer Seniorenheim To huus achtern Diek: Unter anderem sind die Soldaten vor Ort, um die Besucher in Empfang zu nehmen. Dabei wird auch die Temperatur des Gastes gemessen.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Wesermarsch: Soldaten helfen in Pflegeheimen aus

12. Januar 2021 // 17:30

Im Blexer Seniorenheim To huus achtern Diek und im Braker Christopher-Haus helfen in diesem Monat Soldaten aus. Sie nehmen Besucher am Eingang in Empfang, begleiten diese zum Schnelltest-Raum und dann zum Zimmer ihrer Angehörigen. Sie entlasten damit die Mitarbeiter der Diakonie-Einrichtungen, die sich dadurch auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können.

Insgesamt sechs Soldaten vor Ort

Die Initiative zu dieser Hilfsaktion war von der Diakonie im Oldenburger Land ausgegangen, den dafür notwendigen Antrag hat der Landkreis als zuständige Katastrophenschutzbehörde gestellt - und zwar beim Kreisverbindungskommando (KVK) der Bundeswehr. In Blexen tun vier Soldaten ihren Dienst, in Brake zwei. Die bisherige Resonanz ist durchweg positiv, sagt Sven Dunker vom KVK.

Wie genau die Arbeit der Soldaten in den Heimen aussieht, lest Ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
636 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger