Stephan Siefken aus Achterstadt tritt bei der Landratswahl als überparteilicher Kandidat an. Die CDU unterstützt ihn dabei.

Stephan Siefken aus Achterstadt tritt bei der Landratswahl als überparteilicher Kandidat an. Die CDU unterstützt ihn dabei.

Foto: Timmermann

Wesermarsch

Wesermarsch: Stephan Siefken will Landrat werden

8. Mai 2021 // 13:00

In der Wesermarsch wird am 12. September ein neuer Landrat gewählt. Für dieses Amt gibt es jetzt nach Frank Ahlhorn aus Varel und Harm Ellinghusen aus Brake einen dritten Bewerber: Stephan Siefken aus Stadland. Der Diplom-Kaufmann ist zwar seit fast 25 Jahren Christdemokrat, tritt aber als überparteilicher Kandidat an - und wird dabei von der CDU unterstützt.

„Ich bin ein pragmatischer Netzwerker“

Dafür sprachen sich die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes während einer Versammlung aus, die am Samstag in Großenmeer stattfand. Stephan Siefken, der das Amt des Landrats bürgernäher gestalten möchte, versteht sich selbst als „pragmatischen Netzwerker“. „Mir geht es um Wesermarsch-Themen, nicht um die Interessen irgendeiner Partei“, so der Kreistagsabgeordnete.

Mehr über den Landratskandidaten und seine Ziele lest Ihr am Montag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
988 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger