Höhere Zusatzbeiträge: Viele Versicherte haben deshalb in den letzten Tagen Post der unangenehmen Art erhalten.

Höhere Zusatzbeiträge: Viele Versicherte haben deshalb in den letzten Tagen Post der unangenehmen Art erhalten.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Wesermarsch: Viele Krankenkassen haben die Zusatzbeiträge erhöht

8. Januar 2021 // 17:30

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GVK) hat in diesem Jahr mit einem Defizit von 16,6 Milliarden Euro zu kämpfen. Um das Loch zu stopfen, steuert der Bund Geld bei. Zudem geben die Kassen einen Teil ihres Vermögens ab. Der Rest soll gegebenenfalls über eine Erhöhung der Zusatzbeiträge aufgefangen werden. Viele Versicherte haben deshalb in den letzten Tagen Post der unangenehmen Art erhalten.

Für Defizit gibt es mehrere Gründe

Für das aktuelle Defizit, da sind sich alle Kassen einig, gibt es mehrere Gründe. „Die Finanzierung der Mehrausgaben durch die Coronavirus-Pandemie ist sicherlich ein sehr großer Aspekt“, sagt BKK-Melitta-Plus-Sprecher Markus Wulfern. AOK-Pressesprecherin Ulrike Serbent führt zudem ins Feld, dass der Gesetzgeber eine Reihe von Gesetzen beschlossen habe, die zu Mehrausgaben in Milliardenhöhe geführt hätten.

Die Redaktion hat bei Krankenkassen, die in der Region stark vertreten sind, nachgefragt, wie hoch die neuen Sätze ausfallen, die zusätzlich zum allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent erhoben werden. Die Ergebnisse findet Ihr am Sonnabend in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
234 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger