Landrat Thomas Brückmann sitzt wieder an seinem Schreibtisch im Kreishaus. Mehrere Wochen musste er wegen des Coronavirus von zu Hause aus arbeiten.

Landrat Thomas Brückmann sitzt wieder an seinem Schreibtisch im Kreishaus. Mehrere Wochen musste er wegen des Coronavirus von zu Hause aus arbeiten.

Foto: Reim

Wesermarsch

Nach Corona-Erkrankung: Landrat geht es wieder gut

10. September 2020 // 07:11

Landrat Thomas Brückmann ist einer von 125 Menschen in der Wesermarsch, die eine Corona-Erkrankung durchgemacht haben. Er ist froh über den milden Verlauf.

Hätte schlimmer ausgehen können

Mehrere Tage hatte er hohes Fieber, erholte sich davon aber gut. Zweieinhalb Wochen durfte er das Haus nicht verlassen. Das hätte auch schlimmer verlaufen können, sagte Brückmann.

Seriöse Informationen

Er sei der Beweis dafür, dass das Vorgehen bei einem Infektionsverdacht gut funktioniere. Von den Bürgerinnen und Bürgern wünscht er sich, dass sie sich seriös über die Corona-Pandemie informieren und vernünftig handeln.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
910 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger